Förderprogramme

https://www.denkmal-alarm.de/foerderprogramm/?entityId=3
Jung kauft Alt
Förderprogramme

„Jung kauft Alt“

Zielsetzung der Stadt Papenburg ist es, besonders jungen Familien mit Kindern und jungen
Paaren, die die eigene Familie planen, einen Kaufanreiz für Altbauten zum Wohnen in bestehenden, älteren Baugebieten zu geben. Das Programm rückt Altimmobilien stärker in den Fokus junger Bauinteressenten. Die Wohnbedürfnisse von Familien lassen sich nicht nur in Neubauten, sondern auch gut in älteren Gebäuden gut abdecken. Der Siedlungsdruck auf den Außenbereich und der Freiflächenverbrauch sollen damit gemindert werden.
Die Förderung des Erwerbs von Altbauten für die Eigennutzung soll eine sozial stabile, durchmischte Bevölkerungsstruktur in den alten Siedlungsgebieten für die nächste Generation erhalten oder wieder herbeiführen. Zudem fördert das Programm die Eigentumsbildung weiter Kreise der Bevölkerung. Bezahlbarer Wohnraum wird gesichert. Der Umnutzung alter Gebäude für
andere Zwecke wird entgegengesteuert.
Erneuerungsmaßnahmen bei Altbauten leisten einen Beitrag, historische Gebäude und damit
das besondere Stadtbild Papenburgs zu sichern. Sie sind ein Beitrag zur Baukultur. Die geförderten Maßnahmen ermöglichen ein zeitgemäßes Wohnen in alten Mauern. Bestandsgebiete
attraktiv zu halten, senkt den Wegzug der Bevölkerung an den Siedlungsrand. Die Erneuerung
und die Innenentwicklung dienen in der Folge dem Klimaschutz durch weniger Versiegelung
und Emissionen, etwa durch eine energetische Sanierung oder weniger Verkehrsaufwand.

Geltungsbereich

Papenburg

Fragen und Antworten

Was wird gefördert?

Der Erwerb eines Altbaus zur dauerhaften Eigennutzung als Hauptwohnsitz und Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung und Sanierung des erworbenen Altbaus.
Als Grundbetrag 4.000 Euro plus 2.000 Euro je Kind
Zeitraum der Förderung

Beginn

4.05.2021

Ende

4.05.2025

Vortrag

24.05.2021
13:15 Uhr

Filmtipp am Pfingstmontag!

NDR Fernsehen

mehr Informationen
Veranstaltungskalender